Stell dir mal jemanden vor, der keine Antwort auf die Frage ,,was will ich Leben“ hat. Diese Person lässt sich passiv durchs Leben treiben und lässt sich ständig von der Familie, Freunden und Bekannten beeinflussen. Die Ratschläge und Tipps aus dem Umfeld sind zwar gut gemeint, aber helfen der Person nicht wirklich weiter. Sie sind sogar verwirrend, weil die besagte Person mit allem Möglichen beschäftigt ist. Nur nicht damit was er im Leben will und ihn weiterbringt.

Was denkst du mit welcher Energie dieser Mensch durch das Leben geht? Er wird sich sehr wahrscheinlich planlos und motivationslos fühlen. Bestimmt wird er das Gefühl haben, dass ihm irgendetwas fehlt, aber er weiß nicht was. 

Wenn wir nun zwei oder drei Jahre in die Zukunft schauen, wird sich seine Lebenssituation mit aller Wahrscheinlichkeit nicht verbessert, sondern eher verschlechtert haben. Wie soll dieser Mensch jemals glücklich werden? 

Mal angenommen die Person probiert eines Tages ein Coaching aus und wird sich selbst (durch vom Coach gezielt angewandten Techniken) beantworten können, was er im Leben will. Was denkst du, welchen Effekt dieses Wissen auf sein Leben hätte? 

Sehr wahrscheinlich wird er sich schon abends auf den nächsten Morgen freuen, weil er ganz genau weiß, wofür er aufsteht. Er wird mehr Freude am Leben haben und die Motivationslosigkeit gehört nur noch der Vergangenheit an. 

6 Sinnfragen aus unserem Coaching, die dein Leben verändern können! 

Bitte lass aus dem oben genannten Beispiel die folgenden Fragen auf dich wirken. Versuche in dich hinein zu fühlen und die Frage so zu beantworten wie es sich für dich gut und richtig anfühlt, unabhängig davon, welche Antworten andere Menschen von dir erwarten.

Eine wichtige Info vorab: Es ist dein Leben! Es gibt also kein richtig oder falsch. Es gibt kein gut oder schlecht. Das Wichtigste ist, dass du dich in deiner Haut wohlfühlst und dich zu dem Menschen entwickelst, der du sein möchtest, damit du dein gesamtes Potenzial entfaltest und dadurch ein glückliches und erfülltest Leben führst! 

Was will ich im Leben? Unser YouTube Video 

Alternativ zum Lesen kannst du dir auch gerne unser Video auf YouTube anschauen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Sinnfrage: Was würdest du tun, wenn alles möglich wäre & du nicht scheitern könntest? 

Diese Frage soll das Limit, mit dem wir uns selbst häufig ausbremsen, verschwinden lassen. Beispielsweise möchtest du eine bestimmte berufliche Tätigkeit ausüben, weißt aber nicht wie du dieses Ziel erreichen sollst. Weil du keine Antwort auf diese Frage hast, redet dir dein Kopf direkt ein, dass dies nicht möglich sei, und du verwirfst diese Idee wieder. 

Mit dieser Coachingfrage sollst du dir bewusst einmal vorstellen, wie es wäre, wenn es nun doch irgendwie möglich ist. Schon allein das in Betracht ziehen, dass es möglich ist, lässt dein Gehirn früher oder später Möglichkeiten erkennen, die du für dich nutzen kannst! 

2. Sinnfrage: Bei welchen Tätigkeiten vergisst du die Zeit, weil diese dir Freude bereiten? 

Das muss nicht unbedingt eine Tätigkeit sein, die du heute oder gestern ausgeübt hast. Es kann auch weit in der Vergangenheit liegen. Zum Beispiel in deiner Kindheit. 

Vielleicht hast du gerne als Kind an Fahrrädern oder Mopeds geschraubt und kannst dir ein kleines Einkommen neben der Arbeit aufbauen, indem du Freunden und Bekannten bei entsprechenden Problemen hilfst. Das könnte dich vielleicht deinem versteckten Traum, eine eigene Wekstatt zu gründen ein Stück näher bringen. 

Schon alleine die Tatsache, dass du dich etwas mehr auf dich selbst fokussierst und dich dadurch wieder mehr Möglichkeiten öffnest, kann das ein oder andere Wunder ,,zufällig“ in dein Leben treten. 

3. Sinnfrage: Welche Berufe stellst du dir spannend vor und warum? 

Der Perspektivwechsel in andere Rollen bzw. Tätigkeiten kann für mehr Klarheit sorgen. Beispielsweise stellst du dir den Beruf Polizist sehr spannend vor. Die Gründe könnten sein, dass du dir die Tätigkeit abwechlungsreich vorstellst und du gerne anderen Menschen hilfst. Aber du weißst auch, dass du nur ungern mit gewalttätigen oder generell kriminellen Menschen in Kontakt treten willst (was einem Polizisten mit Sicherheit regelmäßig passieren wird).

Der Beruf Polizist fällt dann direkt wieder raus, aber was bleibt ist die Vorliebe für Abwechlung und helfende Tätigkeit. Es kirstallisieren sich also langsam ein paar mögliche Berufsgruppen heraus. Langsam kommst du der Antwort auf die Frage ,,was will ich im Leben“ ein weiteres Stück näher.

4. Sinnfrage: Was zeichnet dich als Mensch aus? 

Diese Frage soll dir dabei helfen herauszufinden, was dich als Mensch besonders macht. Wofür schätzen dich Familie, Freunde und Arbeitskollegen? Häufig sind wir uns unserer Stärken bzw. Qualitäten nicht sofort bewusst, weil wir diese als selbstverständlich wahrnehmen. Nani hat beispielsweise zufällig eine ihrer Stärken herausgefunden, als sie eine Arbeitsstelle gekündigt hat.

Als Abschiedsgeschenk erhielt sie von ihren Arbeitskollegen ein Buch mit sehr vielen netten Sprüchen, Kommentaren und kurzen Geschichten über Erlebnisse aus dem gemeinsamen Arbeitsleben. Das erstaunliche hierbei war, dass sich alle für die ehrlichen und tiefgründigen Gespräche bei ihr bedankt haben. Alle lobten ihre Fähigkeit eine gute Zuhörerin und Tippgeberin zu sein.

Was ist es also was du gut kannst? Oder wofür was dich dein Umfeld zu schätzen weiß?

5. Sinnfrage: Was würdest du tun, wenn du nur noch ein Jahr zum Leben hättest? 

Würdest du dein Leben genauso weiter leben, wenn du wüsstest, dass es in wenigen Monaten vorbei sein wird? Haben Geld und materielle Dinge wie ein Haus oder ein Auto noch wirklich eine Bedeutung für dich? Würdest du den Job kündigen, der dir schon lange keine Freude mehr bereitet? Würdest du dich endlich trauen den Podcast zu starten, von dem du schon lange träumst, aber immer Angst davor hattest, was andere Menschen über dich denken könnten? Was würde dein Herz dir raten?

6. Sinnfrage: Wenn du dein Leben wie eine Geschichte neu schreiben könntest, was würde deine Geschichte beinhalten?

Diese Frage lädt dich dazu ein, aus deiner gewohnten Denkweise für einen Moment auszusteigen. Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Blase und nimmt die Welt anders war. Durch diese Frage wird wie bei der ersten Coachingfrage alles möglich. Würdest du dich gerne mit Menschen umgeben, die immer gute Laune haben? Oder würdest du gerne Menschen helfen, die von der Geschellschaft nicht viel Beachtung geschenkt bekommen? 

Konntest du der Antwort auf deine Frage ,,was will ich im Leben“ näher kommen?

Wir wünschen dir von Herzen, dass du mit den Fragen und den von dir gegebenen Antworten dein Leben in eine positive Richtung verändern wirst! Lass uns gerne ein Kommentar dar, welche Wirkung diese Übung auf dich hatte.